der Plan heute? Navigation! 

Heute wollen wir Funknavigation üben, doch das erste VOR, MUN, ist derzeit wegen Bauarbeiten nicht aktiv.

Kurz nach unserem Ausflug über „SIERRA“ drehen wir uns das Salzburger VOR rein, direkt prüfen ob wir das richtige eingedreht haben, Morsecode passt (… -… –.)

Stefan schiesst nun mit begriffen um sich, die ich alle schonmal gehört habe, Inbound, Outbound, Radial, aber damit was anfangen kann ich gerade ehrlich gesagt nicht.

Da ist nochmal Nachhilfe angesagt. 

Kurzer Blick auf unser GPS, Salzburg VOR überfliegen ist nun nicht mehr unser plan, wir wählen einen Outbound Kurs rein, der nachher Inbound Roding wird.

Long time to fly… schauen wir doch mal wie hoch wir kommen.

Also Vollgas und hintrimmen mit zunehmender höhe leanen wir den Motor, reduziert verbrauch und gibt dem Motor Gleichzeitig die Betriebstemperatur die er braucht. bei fast 10.000ft ist dann auch langsam die Luft raus für heute, wir müssen ja auch wieder zurück kommen, ich vermute es waren fast zwanzig Minuten um auf diese höhe zu kommen, eher länger.

Beim Roding VOR drehen wir um und halten Kurs auf OHU unser „Indianer VOR“, also einfach ein Punkt den man aus fast jeder Entfernung sieht und für Navigatorische zwecke verwenden kann.

Hier muss ich einen kleinen Schlenker fliegen, da ich sonst in den Luftraum von München einfliege, hier waren wir noch ein bisschen zu hoch. Von hier aus ging es dann direkt nach Erding der nächste wartet schon auf den Flieger…

Kategorien: Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.