…muss die Freiheit wohl Grenzenlos sein.

Wieder mal fahre ich viel zu Früh zum Fliegerhorst nach Erding raus, aber was soll man als Frühaufsteher auch anderes machen? Eben, es gibt nichts anderes 😉

Die Nebelbänke über dem Erdinger Moos lassen mich ganz schön daran zweifeln, dass es heute mit dem fliegen was wird, doch Barbara unsere heutige Flugleiterin beruhigt mich, in einer Stunde ist der Dunst weg und die Sicht wird rasend besser.

Die LQ ist gerade mit einem Fliegerkamaraden abgehoben, ein paar Platzrunden werden es.
Um 10:50 UTC ist die LQ wieder am Boden und ich fahre vom 511 zum Shelter hinter der LQ her.

Nachdem mir der Flieger übergeben wurden begann ich mit dem Aussencheck und habe mich vom guten Zustand der LQ überzeugt.

Bis Stefan da ist habe ich dann auch schon Platz genommen und die Actioncam montiert und angeschmissen. Sie hat diesmal sogar etwas aufgenommen 😉 Zwar ziemlich dunkel aber man erkennt die gesten weitestgehend. Als Stefan ankommt macht er noch seinen Aussencheck und schon gehts los.

Heute von der Piste 08 in Richtung Taufkirchen.

Bei dem mega guten Wetter haben wir die Möglichkeit über die Wolken zu steigen und das nutzen wir auch direkt, wir haben uns ein „Loch“ in den Wolken gesucht und auch dabei gibt es dinge zu beachten.
Wolkenabstände: horizontal 1,5km, Vertikal 300m
Loch gefunden und angepeilt, die Wolken bewegen sich … das Loch zieht weiter also folgen wir dem Loch und steigen danach auf fast 9.000ft. was für eine Aussicht…

Heute wollen wir mal ein paar Sinkflugverfahren durchsprechen und direkt danach dann auch in die Tat umsetzen.

Sinkflug mit Klappen steht als erstes an…
Vergaservorwärmung an, Gas Raus, Klappen 40 Grad und drücken…
Nicht schlecht, da sinkt Sie schon recht schnell,
Vergaservorwärmung raus, Vollgas, Klappen 20 Grad, Klappen 10 Grad, Klappen 0 Grad

 

Sinkflug im Slip…
Vergaservorwärmung an, Gas Raus, voll ins Querruder treten, Entgegengesetzt das Seitenruder und nun Stark drücken, machen wir hier einen auf Pearl Harbour und kommen aus dem nichts im Sturzflug runter? Ja das machen wir grade, das ganze dann noch in die andere Richtung. 
Vergaservorwärmung raus, Vollgas – erst mal wieder höhe gewinnen.

Da wir mal wieder Hunger haben und Stefan kurz zum Türmer muss, haben wir uns entschlossen in Eggenfelden zu landen und eine kleinigkeit zu Schnabulieren.

Den Anflug sollte ich hier alleine durchführen, also erstmal geschaut wo denn der Platz ist… GEFUNDEN!
Nun auf dem Anflugblatt schauen wie man am besten in die Platzrunde in den Gegenanflug einfädelt, Laut karte eine Kleine Lichtung in einem Waldstück und Gebäude müssen auch dort sein… ja… Nein… Stefan bleibt still neben mir sagt nur das ich nochmal einen Vollkreis machen soll um mich neu zu Orientieren….Nunja das ganze ist dann zwei mal so gewesen, dass ich mich neu Orientieren musste, doch dann, die Erleuchtung, eine Überlandleitung führt in den Wald mit der Lichtung, dieser folge ich und bin im Gegenanflug, melde diesen, rechts eindrehen in den rechten Queranflug bis zum Bauhof, von dem aus dann schräg in Richtung Fluss der uns direkt zur Schwelle führt, aufsetzen und schnell abrollen, denn hinter uns ist eine C172 die auch Zeitnah landen möchte.
After landing Checklist und einmal Zahlen, immer nochmal drauf hinweisen das es ein Schulungsflug war, kommt günstiger.
Danach dann Runter zum Essen, heute gibt es mal Nudeln, Rigatoni al Forno.

Nach dem Essen kommt der Rückflug, also kurzen Check der Maschine, einsteigen, Rollen, ab in die Luft und zurück nach Erding, was relativ unspektulär war.

 

>> Nächster Beitrag

Kategorien: Blog

2 Kommentare

Peter · 27. März 2018 um 19:09

Toller Bericht, ich war in Gedanken mit an Bord😉

Christian · 31. März 2018 um 12:13

Wirklich schöner Blog mit tollen Fotos. Quasi ein Online-Tagebuch auf das Du nach Deiner Abschlußprüfung gerne zurückblicken wirst.
Freue mich schon auf den Eintrag „Erster Soloflug“ und hoffe, ich werde dann live dabei gewesen sein.
Liebe Grüße
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.